Über uns

Das Präsidium der Deutschen Forschungsgemeinschaft hat im Januar 1992 das Nationalkomitee (NK) SCAR/IASC eingerichtet.
Er nimmt einerseits die Aufgaben des 1978 eingesetzen Landesausschusses SCAR des International Council of Scientific Unions (ICSU) weiter wahr und ist andererseits in entsprechender Weise für das 1990 gegründete IASC, das seit 2005 ebenfalls Mitglied von ICSU ist, tätig. Die DFG gehört IASC seit Januar 1991 an.

Mandat
Das Deutsche NK SCAR/IASC dient als nationales Korrespondenzorgan zum Scientific Committee on Antartic Research (SCAR) und zum Internationalen Arctic Science Committee (IASC).
Außerdem plant und koordiniert das NK SCAR/IASC die Aktivitäten der deutschen Hochschulforschung auf dem Gebiet der Polarforschung zusammen mit dem Alfred-Wegener-Institut sowie den betreffenden Bundeseinrichtungen, welche auch die notwendige Logistik für die Hochschulforschung zu Verfügung stellen.
Das NK SCAR/IASC stimmt im nationalen Bereich seine Arbeit mit den für die einzelnen Bereiche der Geowissenschaften zuständigen DFG-Senatskommissionen und anderen ggf. betroffenen Gremien der DFG ab.